Übersichtskarte

1 Monat zurück...

Montag, 20.05.2013

...und wir sind froh darüber!

Wir sind glücklich wieder zu Hause zu sein und haben uns super eingelebt.

Im Moment befinden wir uns auf Arbeitssuche und genießen die Zeit mit Familie und Freunden. ^^

Home Sweet Home

Sonntag, 21.04.2013

In Dubai sind wir gut angekommen, es hatte alles geklappt...nur mit dem Hotel/Apartement waren wir nicht so zufrieden und auch der Pool und Fitnessbereich wurde zu der Zeit renoviert....

Mittwoch waren wir auf den Märkten (Goldm Klamotten, Gewürze) - man wird mit Schals behängt und regelrecht in die Läden geschubst und bedrängt, sehr unangenehm. Haben uns aber nur Gewürze und Tees gakauft.

Donnerstag sind wir zum Burj khalifa gefahren (höchstes Gebäude der Welt). Eigentlich wollten wir auch rauf, aber wir hätten erst ein Ticket für 5 Stunden später bekommen und ein Soforteintritt kostet gleich mal mehr als das dreifache...

Also sind wir durch das riesige, super riesige Shoppingcenter getigert und haben uns drei der Wasserfontänen-Shows angesehen. Auch cool ^^

Freitag haben wir dann 16 Stunden am Flughafen gewartet, bevor es Nachts nach Hause ging. Endlich.

Wir sind in Frankfurt angekommen, es hat alles geklappt, das Gepäcke war da, keine Gewichtüberschreitungen ^^ und nach einem Anruf war auch die Zugfahrt geregelt. Wir wurden von fliegenden Luftballons und freudigen Familien empfangen!

Es ist schön, wenn auch ziemlich kalt, wieder hier zu sein! Und wir stehen ab sofort wieder zu eurer Verfügung = )

Bangkok - das Ende

Dienstag, 16.04.2013

So, heute geht es weiter nach Dubai. Zum Glueck doch noch mit einem Hotel in Aussicht, da uns der Anruf dort nur viel Geld gekostet hat, aber mal wieder keine Reservierung erfolgte...aber wir haben es hinbekommen! Jetzt muessen wir nur noch zum Flughafen...

Das Wasserfest war alle drei Tage und wir mit dabei. Ein Riesenspass!

David hat sich noch an ein Tentakeletwas vom Stand rangetraut, wir hatten nochmal Massagen und waren Essen.

Leider waren wir nicht im Zoo, da der zu weit weg ist und leider waren wir auch nicht im Tempel... Trotzdem hatten wir hier eine schoene Zeit, da es ja genau mit dem Neujahrsfest zusammen fiel = )

 

Wir freuen uns auf zu Hause und sehen euch am 20. oder 27. ^^

Happy New Year - 2

Sonntag, 14.04.2013

Das dreitagige Neujahrsfestival hat gestern begonnen ud alles dreht sich nur ums Wasser.

Wie gesagt, wer rausgeht wird nass. Bei uns hat es keine 100m gedauert, bis wir tropfnass waren. Richtig fies ist es, wenn man Eiswasser abbekommt. Aber wir hatten vorgesort und fuer David einen Wasserflaschenaufsatz gekauft, damit er auch ordentlich losschiessen konnte. Nur das Babypuder fuers Gesicht hatten wir nicht = P

Eine ziemlich lustige Angelengenheit. = )

Das einzig unangenehme war in nassen Klamotten in einem super gut gekuehlten Restaurant zu sitzen. Sehr frisch! Haben uns endlich mal lecker Thai-Essen im Restaurant gegoennt. Sehr lecker!

Vormittags ist hier immer nicht so viel los, aber hoffentlich geht es die zwei Tage noch weiter.

So, wir verziehen uns jetzt an den Pool... = D

Druecken euch und bis bald!

Bangkok - weiter gehts

Samstag, 13.04.2013

Die letzten zwei Tage hat es hier leider ziemlich geregnet und wir waren somit immer noch nicht bei einem Tempel...

Dafuer hatten wir schon eine Fussmassage, und 2 Stunden Oelmassage. = D Und ein paar Sport-, Pool- und Saunaeinheiten

David hat auch mittlerweile ein paar frittierte Fuesschen probiert. Nicht viel dran...

Gestern waren wir in Chinatown, aber mit shoppen ist da nicht viel. Soviel Ramsch hat man noch nicht gesehen... haben uns nur vollgefuttert ^^ Und Rueckzu sind wir in einem Tuk-Tuk gefahren = ) Sehr rasanter Fahrstil.

Heute beginnt hier uebrigens das Neujahrsfestival - Songkran. Wer rausgeht wird nass!

Bangkok - Erster Eindruck

Donnerstag, 11.04.2013

Mit Emirates fliegen ist immer toll. Auf jeden Fall nicht holzfaellerklassenmaessig ^^

Also nach unserem tollen Flug (lecker Essen, neue Filme und einer entspannten Runde Schlaf in Schlafsoeckchen) sind wir 2 Uhr morgens in Bangkok angekommen, unser Gepaeck auch = ) Unser Taxi zum Hotel war ein Mercedes. Luxus, war aber nicht so billig...

Im Hotel angekommen haben wir nach einer halben Ewigkeit endlich ein Zimmer bekommen, dass wir keine richtige Buchung hatten, hat die Frau total aus dem Konzept gebracht...

Morgens haben wir dann alles fuer die Woche geklaert, unser Zimmer bezahlt und unsere Fruehstuecks-Coupons abgeholt. Der Preis ist okay. Wir haben Pool und Sportraum, Sauna im Hotel und zum Fruehstueck haben wir immer die Wahl zwichen:

a. American Breakfast

b. Pancakes und Kornflakes

c. Suppe

d. Muesli mit Joghurt und Obst

Haben schon alles ausprobiert, ist alles gut.

Am ersten Tag sind wir schon mal ein bisschen durch die Strassen gezogen und haben uns umgeschaut - und Strassenessen probiert. Wir hatten Glueck, es war lecker und Schwein ^^

Unser Hotel befindet sich uebrigens in Sukhumvit. Viele Massagesalons und auch viel Sextourismus.

Taxis sind hier alle ganz bunt: rosa, rot oder gelb + gruen. Muss ja auffaellig sein, aber zusaetzlich angequatscht wird man trotzdem alle paar Meter...

Unser erster Eindruck insgesamt ist auch, dass es hier sehr dreckig ist und unangenehm riecht...

Gestern sind wir auch wieder ein bisschen rumgetigert und hatten am Abend unsere erste Thai-Massage. Wir haben ordentlich geknackt, wurden bis zum Anschlag verbogen und man ist auf uns draufgetreten. David wurde sogar gekitzelt. War aber gut.

Bei unserem zweiten Strassenessen konnten wir allerdings nicht bestimmen, was wir da gegessen haben und an die Beinchen hat David sich noch nicht rangetraut.

 

Weitere Berichte folgen.

See ya later, Sydney

Mittwoch, 10.04.2013

VIEL IST PASSIERT!

Passt auf:

Am Sonntag haben wir noch einen Teil unserer Shopping-Markt-Tour erledigt und ein paar Kleinigkeiten gekauft. Erledigt ^^

Montag sind wir dann gleich frueh zum einzigen Service-Buero von Emirates gewatschelt. Und nach einer Stunde hatten wir dann endlich unsere neue Reiseroute fertig! Erleichterung.

Einziger Haken: der Flug ging AM SELBEN TAG! Aber da kaum etwas anderes moeglich war und zu dem Zeitpunkt bis zum eigentlichen Reisetermin kein weiterer Flug frei war und wir ja endlich wieder bei euch sein wollen, haben wir es gewagt! Wir hatten leider schon das Zimmer fuer drei weitere Naechte bezahlt, aber das ist dann eben so...

Dann hiess es schnell packen, Essen verputzen, duschen, auschecken, Hotel in Bangkok raussuchen, zum Flughafen duesen und Abends in den Flieger. Unser restliches Geld haben wir am Flughafen dann gleich in TBH umgetauscht. Der Kurs war zwar super schlecht, aber wir brauchen weder die AD noch wollten wir bargeldlos in Bangkok sein.

Und nun sind wir nur noch fuenf Stunden Differenz von euch entfernt und werden in zwei Wochen zu Hause sein!!!

 

Wir sind zwar froh, dass wir jetzt auf dem Heimweg sind, aber auch traurig ueber das abrupte Ende in Sydney. Denn zwei, drei Tage hatten wir uns schon noch erhofft, um einen letzten Spaziergang im Botanischen Garten zu machen, einmal richtig Essen gehen, letzte Bilder schiessen und nochmal am Strand zu sein, in den Zoo gehen und abzuschliessen...

Fluege umbuchen macht keinen Spass...

Sonntag, 07.04.2013

Also Fluege umbuchen macht absolut keinen Spass!

Die Organisation hat uns nur die Service-Hotline-Nummer gegeben, die wir aber mit Handy aus unerklaerlichen Gruenden gar nicht anrufen koennen. Das einzige Buero hat nur in der Woche auf. Die Fahrt zum Flughafen (Serviceschalter hat auch nur auf, wenn Fluege anstehen) kostet uns pro Person 25 Dollar. Und die Ansprechpartner vor Ort verweisen uns nur wieder an die deutsche Organisation...

DOOOOOOOOOOOF.

Wir wollen nach Hause... Weinend

 

@ Schmumie: Wir haben am Strand gesessen, etwa 10-15 m entfernt, wo die kleinen Watschler dann zu den Huetten getiegert sind. Es gab aber auch ein paar Plaetze etwas naeher...

Back in Town - Sydney die 3.

Donnerstag, 04.04.2013

Und auch heute haben wir den Flug ueberstanden und sind wieder zurueck in Sydney.

Wir hoffen, dass das mit unseren Rueckfluegen so klappt, wie wir das gerne haetten und werden die naechste Woche geniessen und endlich ein bisschen Shoppen, denn jetzt haben wir ja wieder 30 kg Gepaeck ^^

Ach ja, wir haben hier zu bestimmten Zeiten auch Skype zur Verfuegung.

 

Gruessen euch alle lieb und sehen uns hoffentlich bald wieder = )

Tasmanien

Donnerstag, 04.04.2013

Ich fang aber mal damit an, was alles so davor passiert ist...

Flug 1 von Melbourne nach Hobart haben wir ueberstanden, obwohl der Billigflug in der Holzfaellerklasse mit dem Gewackele schon ein bisschen Grummeln im Bauch verursacht haben...zumindest bei mir...

Aber hey, es ist auch nichts verloren gegangen ^^

In unserem neuen Hostel - der Transfer von bzw. zum Flughafen ist in Melbourne und Hobart teurer als in Sydney! - gab es sogar die Moeglichkeit zu baden! Coll, oder?! haben wir natuerlich gleich ausgenutzt und ewig das Bad blockiert = P

Dann haben wir Proviant fuer unsere Tour gekauft und Kaengurufleisch gegessen, wo wir ja schon mal hier an der Quelle sind ^^

Tourstart. Wir wurden fast puenktlich abgeholt. ^^ Sind mal wieder viele, viele Stunden gefahren, um von Hobart zur Westkueste zu kommen. Haltepunkte gab es im Mt. Field Nationalpark, Russel Falls und Lake St. Claire (Australiens tiefster Frischwassersee). Dann kamen Franklin River und wieder Regenwald (kalte Temperaturen) - so toll. Zum Abend gab es dann ein BBQ-Dinner. Mit unserer 2-Naechte-Unterkunft hatten wir Glueck, da wir ein Doppelstockbett fuer uns alleine hatten. ^^

Und wir hatten nur super kalte 10 Grad Celsius! Brrrr...

Der zweite Tag war dann zur freien Gestaltung, da wir kein weiteres Geld ausgeben wollten, haben wir uns fuer die 2,5 stuendige Wanderung zum Montezuma Wasserfall entschieden. Regenwald. = ) Dann gab es einen kurzen Abstecher in Ocean Beach - Blick aufs Meer und 20.000 Kilometern nichts, bis dann Suedamerika auftaucht. ^^ Vor dem Abendbrot haben wir uns Australiens am laengsten gespielets Stueck "The Ship That Never Was" angesehen. Total schwer verstaendlich, aber nach dem Gelaechter zu urteilen doch sehr lustig...

Naechstes Ziel war der Cradle Mountain Nationalpark. Leider konneten wir nicht auf den Berg, da das Wetter zu schlecht war, aber die 2 h Wanderung um den Lake Dove waren auch schoen. In Sheffield haben wir kurz die bemalten Waende der Stadtbewohner (Teil eines jaehrlichen Wettbewerbs) beglubscht und auf der Fahrt die Buschskulpturen bewundert. In Launceston haben wir noch einen Spaziergang durch Cataract Gorge gemacht. Spitze. Wildlife, Wasser und kleine Sessellifte ^^ Hab mir von einem Sturz beim Wandern einen dicken fetten und richtig fiesen blauen Fleck zugezogen. Musste mich beim Schlafen sogar auf nur eine Seite beschraenken! Keine Decken. Keine Heizung.

Haben am Ostersonntag dann zwei klitzekleine Ostereier bekommen, aber die Geste war echt suess. Bay of Fire - ein super schoener weisser Strand mit tuerkisfarbenem Meer und rote Granitsteine (nicht explodiertes Magma, wie wir gelernt haben ^^)... In Bicheno, Unterkunft des Tages, dann am Abend noch einen Spaziergang zum Whale Aussichtspunkt gemacht. Irgendwie muss man sich ja von dem ganzem Gefahre erholen.. . Kein Strom im Zimmer.

6.30 Uhr aufgebrochen, um besonders zeitig die 2 stuendige (ausgeschrieben mit 3 Stunden) Wanderung - ehrlich, von Wanderung kann keine Rede sein, wir mussten KLETTERN - anzutreten. Kaum war Mt. Amos erklommen, war es super windig und wir hatten eine tolle Sicht auf Wineglas Bay, aber auch mit viel Fantasie war nicht mehr als ein Pilz zu erkennen... Historisches Ross. Und am Nachmittag Borong Wildlife Sanctuary - super knuddeliges Wombat gesehen, bei der Fuetterung der Tasmanischen Teufel geglubscht und Kaengurus gefuettert.

Tagesausflug nach Port Arthur. Auf dem Hin- und Rueckweg Stop in Richmond, Steinformationen bei der Tasman Peninsula, Doo-Town, Blowhole, Tasman Arche und Devils Kitchen. In Port Arthur gab es dann eine kleine Fuehrung und eine kleine Hafenrundfahrt. Port Arthur war der schlimmste Ort der schlimmsten Orte fuer Gefangene aus Grossbritannien. Es gab dort den ersten Jungen-Jungend-Knast. Und sowohl die Gefangenen, als auch die freien Leute sind auf der Isle Of Dead begraben.  Abends gab es Osteressen Nummer I: selbstgemachtes Grillhaehnchen.

Ende der Tour und endlich mal wieder ein Tag zum Ausschlafen. Haben ein bisschen die Stadt erkundet, war aber nicht viel los. Osteressen II: Lammsteak mit Pommes zum Mittag, so vollgefuttert, dass wir Mittagsschlaf machen mussten. Abends seit Jahrhunderten wieder Schweinesteak gegessen. Viel besser als das Rind hier ^^

 

Wir hoffen, ihr hattet alle wunderschoene Osterfeiertage!

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.